Critics‘ Choice Awards – «La La Land» mit 12 Nominierungen

Heute Donnerstag wurden die Nominierten für die diesjährigen Critics‘ Choice Awards verkündet. Und damit hat die Award-Season endgültig begonnen. Die Critics‘ Choice Awards sind in der Reihe der Award-Verleihungen vor allem deshalb von grosser Bedeutung, da sie zum einen von Filmkritikern vergeben werden. Diese haben nicht selten den Einfluss, einen Film auf dem Weg zum Oscar zu pushen oder eben nicht. Zum anderen ist es die erste Verleihung in der Reihe der wichtigsten Preise und gibt somit eine erste Übersicht zu den wirklichen Favoriten der jeweiligen Award-Season.

Dieses Jahr ganz vorne mit dabei sind «La La Land» mit zwölf Nominierungen (u.a. Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Beste Hauptdarstellerin, Beste Regie, Bestes Originaldrehbuch, Beste Kamera…), gefolgt von «Arrival» und «Moonlight» mit jeweils 10 Nominierungen.

Die Critics‘ Choice Awards werden am 11. Dezember in Santa Monica vergeben.

Alle Nominierten im Überblick

Bester Film
Arrival
Fences
Hacksaw Ridge
Hell or High Water
La La Land
Lion
Loving
Manchester by the Sea
Moonlight
Sully

Bester Hauptdarsteller
Casey Affleck – Manchester by the Sea
Joel Edgerton – Loving
Andrew Garfield – Hacksaw Ridge
Ryan Gosling – La La Land
Tom Hanks – Sully
Denzel Washington – Fences

Beste Hauptdarstellerin
Amy Adams – Arrival
Annette Bening – 20th Century Women
Isabelle Huppert – Elle
Ruth Negga – Loving
Natalie Portman – Jackie
Emma Stone – La La Land

Bester Nebendarsteller
Mahershala Ali – Moonlight
Jeff Bridges – Hell or High Water
Ben Foster – Hell or High Water
Lucas Hedges – Manchester by the Sea
Dev Patel – Lion
Michael Shannon – Nocturnal Animals

Beste Nebendarstellerin
Viola Davis – Fences
Greta Gerwig – 20th Century Women
Naomie Harris – Moonlight
Nicole Kidman – Lion
Janelle Monáe – Hidden Figures
Michelle Williams – Manchester by the Sea

Bestes Schauspielensemble
20th Century Women
Fences
Hell or High Water
Hidden Figures
Manchester by the Sea
Moonlight

Beste Regie
Damien Chazelle – La La Land
Mel Gibson – Hacksaw Ridge
Barry Jenkins – Moonlight
Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea
David Mackenzie – Hell or High Water
Denis Villeneuve – Arrival
Denzel Washington – Fences

Bestes Originaldrehbuch
Damien Chazelle – La La Land
Barry Jenkins – Moonlight
Yorgos Lanthimos/Efthimis Filippou – The Lobster
Kenneth Lonergan – Manchester by the Sea
Jeff Nichols – Loving
Taylor Sheridan – Hell or High Water

Bestes adaptiertes Drehbuch
Luke Davies – Lion
Tom Ford – Nocturnal Animals
Eric Heisserer – Arrival
Todd Komarnicki – Sully
Allison Schroeder/Theodore Melfi – Hidden Figures
August Wilson – Fences

Beste Kamera
Stéphane Fontaine – Jackie
James Laxton – Moonlight
Seamus McGarvey – Nocturnal Animals
Linus Sandgren – La La Land
Bradford Young – Arrival

Bestes Szenebild
Arrival – Patrice Vermette, Paul Hotte/André Valade
Fantastic Beasts and Where to Find Them – Stuart Craig/James Hambidge, Anna Pinnock
Jackie – Jean Rabasse, Véronique Melery
La La Land – David Wasco, Sandy Reynolds-Wasco
Live by Night – Jess Gonchor, Nancy Haigh

Bester Schnitt
Tom Cross – La La Land
John Gilbert – Hacksaw Ridge
Blu Murray – Sully
Nat Sanders/Joi McMillon – Moonlight
Joe Walker – Arrival

Bestes Kostümdesign
Colleen Atwood – Fantastic Beasts and Where to Find Them
Consolata Boyle – Florence Foster Jenkins
Madeline Fontaine – Jackie
Joanna Johnston – Allied
Eimer Ni Mhaoldomhnaigh – Love & Friendship
Mary Zophres – La La Land

Bestes Haardesign und Makeup
Doctor Strange
Fantastic Beasts and Where to Find Them
Hacksaw Ridge
Jackie
Star Trek Beyond

Beste Visual Effects
A Monster Calls
Arrival
Doctor Strange
Fantastic Beasts and Where to Find Them
The Jungle Book

Bester animierter Film
Finding Dory
Kubo and the Two Strings
Moana
The Red Turtle
Trolls
Zootopia

Bester fremdsprachiger Film
Elle
The Handmaiden
Julieta
Neruda
The Salesman
Toni Erdmann

Bester Song
Audition (The Fools Who Dream) – La La Land
Can’t Stop the Feeling – Trolls
City of Stars – La La Land
Drive It Like You Stole It – Sing Street
How Far I’ll Go – Moana
The Rules Don’t Apply – Rules Don’t Apply

Beste Filmmusik
Nicholas Britell – Moonlight
Jóhann Jóhannsson – Arrival
Justin Hurwitz – La La Land
Micachu – Jackie
Dustin O’Halloran, Hauschka – Lion

Weitere Nomierungen finden sich direkt auf der Website der Critics‘ Choice Awards

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s